Neues Unikat for Ladies – JS Moonwalk

Ein Einzelstück entsteht

Es gibt viel zu tun in der Uhrenschmiede, denn es wurden ein Dutzend Uhrwerke geliefert; darunter zwei Sellita SW280-1 Automatik mit Mondphasenanzeige. Selten verbaut und genau das Richtige für meine neue Unikatuhr. 26 Lagersteine, 38 Stunden Gangreserve nach Vollaufzug, Sekunden-Stopp bei gezogener Krone und Datumschnellschaltung bei 24 Uhr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ziffernblattdesign

…eines meiner grössten Leidenschaft zur Zeit. Designen, Zeichnen, Erstellen. Es kommen 2 Varianten in Frage; mit oder ohne Profil?

Ich probiere eines mit Profil; aber das Motiv wird anders, als gedacht.

Variante ohne Profil

 

 

Ich starte mit dem Rohling; hierfür wird die Blechronde erstmal in Form gebracht und für das Uhrengehäuse abgeschliffen. Ziffernblattfüsse müssen angelötet werden. Ich erstelle die Zeichnung für den Datums- und Mondphasenausschnitt. Aus der Zeichnung wird die Druckplatte für die Tampondruckmaschine hergestellt. Danach werden die Ausschnitte auf den Ziffernblatt Rohling als Negativ gedruckt. Die Rückseiten und Seitenflanken werden mit schwarzem Schutzlack abgedeckt. Die Datums- und Mondphasenanzeige wird in Eisen 3 Chlorid ausgeätzt. Der Vorgang dauert ca. 2 Stunden. Der Schutzlack wird in Lösungsmittelbad wieder entfernt. Die Ausschnitte bearbeite ich mit einer Schlichtfeile, das so genannte Anglieren von Kanten.  Zu guter Letzt wird der Rohling auf der Drehmaschine mit einem Kreiselschliff verziert.

 

 

 

 Profil wird gedruckt

Von der Auswahl an Profilen konnte ich keines nehmen; die Motive sind für diese Uhr nicht geeignet. Ich mache mich daran, das Ziffernblatt mit einem silbernen Druck zu versehen. Eins sogenanntes Tribal ist entstanden. Eine JS-Applique wird gesetzt, statt gedruckt.

 

 

 

Das ist Ladylike!

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Schlicht und elegant kommt unser neuestes Unikat daher. Das Ziffernblatt dezent in weiss-silberfarben gehalten, Stundenindex mit roten Rubinen besetzt. Die „Moonwalk for Ladies“ ist ein absolutes Einzelstück, handgefertigt und mit viel Leidenschaft. Diese Uhr wird es kein zweites, drittes und viertes Mal geben. Für alle, die auf der Suche nach dem EINZIGARTIGEM Geschenk sind!

In der Werkstatt erhältlich

 

 

die neuen Uhren kommen bald

Derzeit sind unsere Bestände ziemlich vergriffen aber bald kommen die nächsten Uhren heraus. Derzeit sind 8 Einzelstücke im Bau, für welche wir Profilzifferblätter mit verschiedenen Hintergründen herstellen. Darunter wird auch eine Automatikuhr mit Tag/ Datum Anzeige sein. Jede Uhr wird dann einzeln, gleich nach der Fertigstellung hier auf der Seite vorgestellt und ist dann entweder in der Werkstatt oder im Ladengeschäft erhältlich.

1aaa11

Neues in 2017

Eine Auswahl von JS Unikatuhren sind jetzt auch im Ladengeschäft „Shine in Time“ in Wohlen erhältlich.

Derzeit arbeite ich weiter an den Damaststahl Gehäusen und an einer neuen Technik Zifferblätter 3 dimensional zu bearbeiten. Dies sind schon die Vorbereitungen für die ersten Emaille-Zifferblätter, welche diese Jahr in der Werkstatt gefertigt werden sollen. Die ersten Ergebnisse, werde ich hoffentlich bald hier im Blog vorstellen können.

 

 

JS Unikatuhren bei „Golden Age“

Gerne möchten wir uns bei der Redaktion von „Golden Age“ für den nette Artikel bedanken. Schön, dass es noch unabhängige Zeitschriften gibt, die nicht nur Artikel von Firmen schreiben, die  sich erkenntlich zeigen. Da wir Werbegeschenke jeder Art ablehnen, ist es nicht selbstverständlich, dass über uns in einem Life Style Magazin berichtet wird. (ab Seite 44)

Also vielen Dank „Golden Age“ und alles Gute für diese schöne Zeitschrift.

golden age

 

 

Neue Einzeigeruhr

Neben der Entwicklung der DOWNUNDER haben wir noch eine neue Einzeigeruhr entworfen.

Angetrieben wird diese Uhr von einem Schweizer Sellita Automatik-Kaliber SW200.1 mit 26 Lagersteinen.

Das Ziffernblatt erhielt einen Rundschliff auf der Drehmaschine, wurde anschliessend rhodiniert und mit einem halbtransparenten Effektlack beschichtet.

Diese Uhr wird ebenfalls wie die DOWNUNDER im April auf unserer Homepage präsentiert.

Hier können Sie schon mal ein erstes Bild des Prototypen sehen.

12800128_1055293137856438_660137991040834971_n

Eine Neue Serie entsteht

Die DOWNUNDER kommt bald.

Eine ganz neue Uhr entsteht gerade in unserer Werkstatt, die DOWNUNDER. Eine Automatikuhr mit einem zwei teiligen Ziffernblatt. Vom Design und Gestaltung aussergewöhnlich und wie immer sehr individuell.

Das zu sehende obere Ziffernblatt wurde mit einem Sonnenschliff veredelt. Die Blaue Lackschicht darüber wurde mit Zaponlack angemischt, damit der Sonnenschliff sichtbar bleibt.

Hier schon mal die erste Ziffernblattlage. Die Zeiger bzw. Scheiben werden später unter diesem Ziffernblatt laufen. Einige Modelle werden mit einer Stundenscheibe ausgestattet. Weiter wird es verschiedene Farbkombinationen geben.

aabcc112743854_1040322416020177_6404011225776510498_n

Neues aus der Uhrenschmiede

Wie viele aus der Presse sicher schon erfahren haben, geht die Swatch Group mit den ETA Werken ihren eigenen Weg und schränkt die Lieferung von Rohwerken und Ersatzteilen für „Nicht Swatch Group Hersteller“ immer weiter ein. Die Medien reden dabei viel von „Untergang“ und „Horrorszenario“ für kleine Uhrenhersteller, welche keine Teile und Uhrwerke mehr von den ETA-Werken beziehen können. Anfangs war ich auch sehr betrübt über diese Nachrichten aber die Uhrenindustrie hatte auch lange genug Zeit sich auf diese Veränderung einzustellen. Daher habe ich schon vor geraumer Zeit angefangen, mich nach Alternativen umzusehen und habe mit den Sellita-Werken einen neuen und vor allem unabhängigen Schweizer Uhrwerkhersteller gefunden. Ab 2016 werde ich mich also von der ETA abwenden und alle Automatik Kaliber direkt von Sellita beziehen. Dadurch kommt es zu keinen Engpässen bei Ersatzteilen, zu keinen künstlichen Preiserhöhungen und die Rohwerke sind in ausreichender Menge verfügbar. Natürlich werden diese Uhrwerke in meiner Werkstatt genauso aufwendig veredelt wie die bisherigen ETA Werke. Ich möchte mich hier auch noch einmal bei der Geschäftsführung von Sellita bedanken, die auch so kleine Uhrenhersteller wie mich mit in Ihren Kundenstamm aufnehmen. Chapeau Sellita!

OgKfe0YYhz7CVNqRT1z8oB5DK_nu2B-qzVBk8IkZAvk