· 

Herstellung Downunder

Diesen Monat ist eine neue Downunder über den Ladentisch gegangen. Seht selbst, wie dieses Einzelstück entstanden ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zuerst wurde das Design der Zifferblätter und der Stundenscheibe am Computer entworfen. Nachdem die Zeichnungen fertig waren, wurde alle Teile Massstabsgetreu gefertigt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das untere Zifferblatt wurde mit einem Kreiselschliff versehen, der durch die halbtransparente Farbschicht sichtbar sein soll.

Um eine intensivere Farbtiefe zu erhalten, wurden die Zifferblätter vor der Beschichtung rotvergoldet

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Druckplatte des unteren Blattes und das bereits von Hand ausgeschnittene ober Blatt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das erste Aufeinanderlegen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die ersten Farbbeschichtungen mit einer speziell für uns hergestellten Farbe von Printcolor Schweiz


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beide Blätter nach dem Tampondruck

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und nach vielen Arbeitsstunden schliesslich die fertige Uhr


Kommentar schreiben

Kommentare: 0